Akademische Ausbildung

1988-1994

Sechsjähriges Magister-Hochschulstudium an der Jan Matejko - Akademie der bildenten Künste zu Krakau, Fachrichtung Konservierung und Restaurierung von Kunstwerken im Bereich der Konservierung von Malerei Zahlreiche Praktika in Polen und Italien

1992-1993

Auslandsstipendium "Tempus" in Brescia Konservierung und Restaurierung von Gemälden aus dem 15.-17.Jh. Diplomabschuss des Hochschulstudiums mit dem Titel: Magister Artium. Diplomarbeit: "Schichtenabtrennung zweier Gemälde": Ölgemälde Salvator Mundi, 3. Viertel 17.Jh., vom Temperagemälde Apostel, 3. Viertel 16.Jh., aus Bartoszyce sowie Umbettung des abgenommenen Gemäldes auf einen neuen Bildträger aus Holz", unter der Leitung von Prof. Zofia Medwecka. Lehrstuhl: Konservierung und Restaurierung von Gemälden und gefassten Skulpturen Auszeichnung mit Medaille der Akademie der bildenden Künste in Krakau für die beste Diplomarbeit 2000 Auszeichnung mit Ehrenurkunde durch den Generalrestaurator von Polen und den Verband der Restauratoren Meine Diplomarbeit repräsentierte die Fakultät für Konservierung und Restaurierung von Kunstwerken der Akademie der bildenden Künste in Krakau außerhalb Polens auf der Ausstellung: "Polnische Bildungszentren der Künstler - Konservatoren", u.a. auf Messen in Leipzig, Rom, Brüssel und Maastricht.

Weiterbildung

 
    • "Alternative Anwendung von Lösungsmitteln: Gele-Pasten-Kompressenmaterialien", Workshop, Dozentin Dipl. Rest. Dr. Ursula Haller, Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart, 2006
 
    • "Problematyka rozwarstwiania malowideł ściennych i sztalugowych w świetle dotychczasowych dokonań" ("Problematik der Schichtenabtrennung und Transfer bei Wandmalerei und Gemälden"), Seminar, Akademie der bildenden Künste, Krakau, 2006
 
    • "Rissvernähnung am Gemälde", Workshop, Dozentin Dipl. Rest. Daniela Hedinger, Kunsthalle, Hamburg, 2009
 
    • "Firnis - Materialien und Techniken" Seminar, Doz. Andreas Hoppmann, FH Köln, 2010
 
    • "Die Sprache des Materials" Kölner Maltechnik des Spätmittelalters im Kontext. Internationales Symposium, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Köln, 2011
 
    • "Eine Stilgeschichte des historischen Bilderrahmens von der Renaissance bis zum Jugendstil", Dr. Tobias Schmitz, München / Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Doernesinstitut, München, 2012
 
    • "Konservierung - und Restaurierung von Holztafelgemälden - Erfahrungen aus der Praxis", HfBK, 2015

Freiberufliche Tätigkeit in Deutschland

seit 2001

Gründung des Restaurierungsateliers Dipl. Rest. Magdalena Poray-Schäfer / VDR in Konstanz

1996 -1998

Freie Mitarbeit im Restaurierungsatelier Michael Oess, Konstanz

Freiberufliche Tätigkeit in Polen

1992 - 1996

    • Romanische Kirche in Swierzawa (Schönau). Im Restaurierungsteam unter der Leitung von Prof. M. Ostaszewska
 
    • Pavillon in Betlejem bei Krzeszów (Kloster Grüssau), in die Wand integrierte Tafelmalerei (17. Jh.) unter der Leitung von Dr. Edward Kosakowski.
 
    • Hl. Andreas Kirche in Olkusz (Ilkenau). Wandmalerei aus 1592 Jh. im Restaurierungsteam unter der Leitung von Adjunkt Magdalena Kalicinska, MA
 
    • Wawel Königsschloss in Krakau, im Restaurierungsteam unter der Leitung von Dr. Edward Kosakowski. Konservierung und Restaurierung der Renaissance Friese in „Sala Poselska“ („Abgeordnetensaal“) und im Kreuzgang
 
    • Selbständige Arbeiten: Gemälde auf Leinwand und Holzbildträgern, gefasste Skulpturen